Zum Inhalt springen

News

News aus der Bewirtschaftung – Erfolgsstory STEIG

16.01.2019

Das Quartier STEIG durchlief eine Entwicklung, die mit Fug und Recht als Erfolgsstory bezeichnet werden kann. Durch die diversen Sanierungs- und Modernisierungsmassnahmen des Wohnkomplexes konnte die Wohnqualität deutlich gesteigert werden, die Bewohner sind zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen und das Zusammenleben ist angenehm.

Ohne Fleiss kein Preis

Um die Wohnsiedlung in STEIG zu dem zu machen, wie sie heute ist, bedurfte es Engagement und Teamgeist von vielen Beteiligten. Besonderer Dank gilt der Verantwortlichen der Quartierentwicklung, Frau Simone Mersch, den Eigentümervertretern, den Vertretern der städtischen Behörden und dem Stadtrat sowie die Initiatoren des STEIG Forums. Auch das Team von Auwiesen Immobilen steckte viel Herzblut in die Entwicklung des Quartiers, allen voran Emese Falusi und Valdrin Olluri, die sich für die Bewirtschaftung verantwortlich zeigen, Sven Zimmermann mit seinem Hauswart-Team und den Portfoliomanagern Marco Corletto und Christian Tribelhorn, die sich für die Realisierung eines neuen Quartiertreffpunktes einsetzen.

Im September 2018 lud die Auwiesen Immobilien Verwaltung alle Bewohner zur offiziellen Einweihung des neuen Festzelts der Freizeitanlage STEIG. Mit ungarischem Kesselgulasch, türkischen Pizzas sowie schwyzer Kuchenstückli und Kaffi feierten die Steigmer ihr gelbes Kuppeldach gebührend und sprachen dabei den Helfern und Spendern, insbesondere der Johann Jacob Rieter-Stiftung und Sulzer Vorsorgeeinrichtung sowie vom Verein Treffpunkt STEIG, ein grosses Dankeschön aus.

Zu guter Letzt sollte das Steigemer High Light - die Spielfilm Aufnahmen – noch Erwähnung finden. Bei diesem Projekt zeigte sich die echte Steigmer Gemeinschaft: Parkplätze und Strassenabschnitte wurden geräumt, Fahrzeuge umplatziert und Wohnungen zur Verfügung gestellt. Der Film «Lines of my hand» feiert im Frühling 2020 Premiere.

‹ Zur Liste